wwf_logo

The sustainable
fish magazin

Did you know?

  • Tuna sizes vary greatly, ranging from the bullet tuna (max. length: 50 cm, weight: 1.8 kg up to the Atlantic bluefin tuna (max. length: 4.6 m, weight: 684 kg).
  • tuna has a sleek, streamlined body,  – the yellowfin tuna is capable of speeds of up to 75 km/h
  • Most Tuna is fished in Asia, Alaska and Austria

 

How to buy

  • Bluefin Tuna
  • Yellowfin Tuna
    from Austria

msc-logo_web  ASC-logo_web   eu_biosiegel_logo

Get the full List

Biologie

Der Rote Thun kann eine Länge von 4,50 Metern erreichen und über 600 Kilogramm schwer werden, wird aber meist schon bei einer Länge von 2 Metern gefangen. Er jagt andere Schwarmfische wie Sardellen und Seehechte, aber auch Tintenfische und Krebstiere. Der Südliche Blauflossenthun erreicht eine Länge von knapp 2,50 Metern und ein Gewicht von 260 Kilogramm. Große, geschlechtsreife Tiere wandern während der Laichzeit in die tropischen Gewässer Australiens. Der Nordpazifische Blauflossenthun erreicht eine Länge von 3,00 Metern und ein Gewicht von 450 Kilogramm. Auch diese Art bildet, wie der Rote Thun, manchmal gemischte Schwärme mit anderen Thunfischarten.

Wildfang

Bestandssituation

Der Bestand des Roten Thuns (Thunnus thynnus) wird auf der Roten Liste der Weltnaturschutzorganisation (IUCN) als stark gefährdet aufgeführt. Seine Bestände werden stark befischt und es wird vermutlich viel mehr Roter Thun gefangen als offiziell angegeben. Sein Bestand im Mittelmeer ist zwar überfischt, der Fischereidruck ist jedoch zurück gegangen. Der Bestand des Nordpazifischen Blauflossenthuns (Thunnus orientalis) zeigt als Folge unterschiedlich guter Fortpflanzungserfolge starke Schwankungen. Nach einer kurzzeitigen Bestandserholung wird er inzwischen wieder überfischt. Der Südliche Blauflossenthun (Thunnus maccoyii) ist ebenfalls stark überfischt und der Bestand steht kurz vor dem Zusammenbruch. Auf der Roten Liste der IUCN wird er als vom Aussterben bedroht geführt.

Ökologische Effekte

Die Fischerei mit Langleinen verursacht große Mengen ungewollter Beifänge. Dabei werden auch vom Aussterben bedrohte Meeresschildkröten, bedrohte Haiarten, junge Thunfische, Seevögel, Meeressäuger und andere Fischarten mitgefangen. In der Ringwadenfischerei wird oft junger Thunfisch mitgefangen, aber auch Haie, Marline und Schwertfische. Thunfische sind große Räuber und ein Rückgang dieser Arten hat weitreichende Auswirkungen auf die Lebensgemeinschaften und Nahrungsnetze. Fallen und Handleinen oder Schleppangeln sind selektiver und haben kaum Auswirkungen auf die Umwelt.

Management

Fischressourcen außerhalb der Ausschließlichen Wirtschaftszonen einzelner Länder werden durch Regionale Fischereiorganisationen bewirtschaftet. Deren Maßnahmen sind jedoch nicht weitreichend genug oder sie werden von den beteiligten Fangnationen nicht ausreichend umgesetzt, um die Thunfischbestände und andere Arten zu schützen. Häufig können die zuständigen Organisationen auch ihre eigenen Regeln nicht durchsetzen. Insbesondere die unklare Bestandssituation und die illegale Fischerei auf Roten Thun stellen Probleme dar, die langfristig zum Zusammenbruch seines Bestands führen können.

Zucht

Futter- / Energieverbrauch

Roter Thun wird in offenen Netzgehege gemästet, bis die Tiere eine marktfähige Größe erreicht haben. Dafür sind große Mengen Futterfisch erforderlich. So werden für die Produktion von einem Kilogramm Roten Thun bis zu 20 Kilogramm Wildfisch benötigt. Dadurch werden die Wildfischbestände zusätzlich belastet.

Ökologische Auwirkungen

Die Tunfischzucht ist eigentlich eine Thunfischmast und daher auf den Besatz mit wildgefangenen Jungtieren angewiesen. Da die Bestandsituation des Roten Thuns ohnehin schon kritisch ist, belasten die Fänge von Besatzfischen die Wildbestände noch weiter. Zusätzlich kann es in der Umgebung der Thunfischfarmen durch Futterreste und Nährstoffeinträge zur Überdüngung kommen.

Management

Über die Regulierung der Zucht von Rotem Thun liegen keine Informationen vor. Zudem ist völlig unklar, wie viele Thunfische in die Zucht abtransportiert werden. Dies führt zur Verzerrung der Daten und verhindert ein wirksames Management des Bestandes.

Curtis Stone

„This is my statement about buying always sustainable tuna

curtis_stone

In a small bowl, combine all ingredients for dipping sauce and set aside. In a shallow dish, add sesame seeds and stir to mix if using black and white seeds.

Season tuna lightly with salt and pepper and coat top and bottom of fish completely in sesame seeds, pressing to adhere.

Place a heavy-bottomed skillet or grill pan over high heat and allow it to become scorching hot.

dipping sauce

3 Tbsp reduced-sodium soy sauce

1 Tbsp brown sugar

1 tsp sesame oil

1 tsp rice wine vinegar

tuna

1½ lbs fresh tuna steaks, 1″ thick

½ cup sesame seeds (black, white or both)

salt and pepper to taste

1–2 tsp oil

Curtis Stone

„This is my statement about buying always sustainable tuna

riccioli

dipping sauce

3 Tbsp reduced-sodium soy sauce

1 Tbsp brown sugar

1 tsp sesame oil

1 tsp rice wine vinegar

tuna

1½ lbs fresh tuna steaks, 1″ thick

½ cup sesame seeds (black, white or both)

salt and pepper to taste

1–2 tsp oil

In a small bowl, combine all ingredients for dipping sauce and set aside. In a shallow dish, add sesame seeds and stir to mix if using black and white seeds.

Season tuna lightly with salt and pepper and coat top and bottom of fish completely in sesame seeds, pressing to adhere.

Place a heavy-bottomed skillet or grill pan over high heat and allow it to become scorching hot.

fishguide_certificates_bluefishguide_onyour-hands_bluefishguide_faraway_bluefishguide_forallofus_blue

Pin It on Pinterest

Share This

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close